Startseite   Kontakt

 

Seit 2005 züchtet Barbara Zeppenfeld Waldschafe und Krainer Steinschafe. Beide Rassen begleiten den Menschen schon seit vielen hundert Jahren - leider sind sie heute in ihrem Bestand gefährdet.

Die Herde in besteht aus etwa 50 Tieren. Sie werden als hervorragende und unkomplizierte Landschaftspfleger in der Beweidung von Extensivstandorten eingesetzt.

Durch eine separate Widderherde besteht die Möglichkeit verschiedene genetische Linien zu halten. Die Tiere werden im Herdbuch geführt. Es bestehen regelmäßige Kontakte mit anderen Erhaltungszüchtern.  Ein Ziel ist es, passende Zuchttiere auch an Neueinsteiger zu vermitteln. Der Erhalt der alten Haustierrassen ist mir ein großes Anliegen.

Viele der Kurse finden bei den Schafen statt.

Auch das Arche-Wollprojekt wächst langsam aber stetig. Neben kardierter Wolle verschiedenen einheimischer Landschafrassen gibt es nun Strickwolle, Socken und Sitzkissen/ Stuhlkissen. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf der Waldschafwolle, doch auch Pommernschaf, Braunes Bergschaf, Krainer Steinschaf und Skudde sind vertreten.

  

Seit September 2010 ist die Archeschäferei anerkannte Nutztier-Arche der Vereinigung "Vieh e.V.". Da die Tiere naturnah gehalten werden, wurde zusätzlich das Gütsiegel "slow farming" verliehen.

 

Ab April 2013 ist die ArcheSchäferei wieder auf der Schwäbischen Alb. Weitere Informationen gibt es auf der neuen Webseite:

www.ArcheSchäferei.de

 

Waldschaf

 

Waldschafe und Krainer Steinschafe

 

Waldschaflamm